Ice Ice Baby – Düm düm dü dü, dü dü düm dü

Lange Zeit habe ich mich gefragt, wie diese schönen gesprenkelten Schattierungen in meinen Lieblingsillustrationen entstehen. Bestimmt gar nicht so einfach, dachte ich… Aber weit gefehlt! Beim Weiterbilden via Skillshare (Tolle Seite! Tolle App! Kann ich nur empfehlen – man kann sooooo viel zu einfach jedem Thema lernen und monatlich kündbar ist sie auch ohne viel Aufwand) bin ich dann auf eine entsprechende Lektion gestoßen und hab die Technik seit dem schon einige Male zufrieden angewandt.

Die Schattierungen werden in Photoshop hinzugefügt. Einfach einen normalen weichen Pinsel aussuchen, die Transparenz nach Wunsch ändern (100% Opazität ist nicht ratsam), dann den Pinselmodus auf „Sprenkeln“ stellen und mit passenden Farbabstufungen einfach drauf los malen.

Knifflig ist, wie auch beim normalen Schattieren Schatten und Lichter richtig auf die Kanten zu setzen, aber hat man daran eine Weile gearbeitet, entsteht ein schöner plastischer Effekt.

In den Bildern seht ihr neben einer Dateilaufnahme auch die einfachen Vektorillustrationen, die mir als Grundlage genutzt haben.

Wie schattiert ihr eure Bilder? Probiert die Methode doch mal aus! Ich freue mich über Bilder und Kommentare!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s